Kreativität braucht Raum.
Und eine schlichte, schnörkellose Basis.


Ein erster Entwurf ist in der Regel bloss der Anfang eines lebendigen Schreibprozesses. Der Auftakt zu einem konstruktiven Austausch von Kritik und kreativen Ideen.

Ganz egal, ob ich für Unternehmen, Agenturen, Kulturschaffende, Zeitungen oder für mich selber schreibe – ich schätze es, neue Terrains zu erforschen und unterschiedliche Menschen kennenzulernen.

Kein Arbeitstag ist wie der andere - das bringt mich ständig weiter.